Verwendung
Zum Fördern von empfindlichen Medien, auch mit Faser- oder Feststoffanteilen, in Kellereien, Mostereien, Brennereien, der Getränke- Spirituosen- und Alkoholherstellung und in der Lebensmittelindustrie, Pharmacie, Chemie, Entsorgung

Funktion
Selbstansaugende, einstufige, rotierende Verdrängerpumpe. Förderelemente sind die rotierende Exzenterschnecke (Rotor) und der feststehende Stator. Beide berühren sich im Querschnitt in jeweils zwei Punkten, die über die Länge der Förderelemente betrachtet zwei abdichtende Linien bilden. Der Inhalt der bei Drehung des Rotors entstehenden dichten Kammern wird axial und völlig kontinuierlich von der Saug- zur Druckseite der Pumpe verschoben. Trotz Rotorrotation tritt keine Turbulenz auf. Das gleichbleibende Kammervolumen schließt Quetschkräfte aus und gewährleistet so eine äußerst schonende, pulsationsarme Förderung.
Die Förderrichtung der Pumpe ist durch Änderung der Drehrichtung umkehrbar